GameCaptain.de wird seit April 2013 redaktionell nicht mehr betreut. Besuche unsere neue Seite Captain-Fantastic.de !

Test: Jagd auf den Roten Baron

Quax macht's auch nicht besser
 
Die Luftgefechte des 1. Weltkriegs sind immer wieder Motivation für ein Computerspiel. Und nicht zum ersten Mal muß der rote Baron persönlich für einen Spieltitel herhalten. Diesmal wird das Thema auf eine sehr action-lastige Art interpretiert. Ähnlich wie damals bei Wings auf dem Amiga steht der Luftkampf selbst im Mittelpunkt. Weder das Flugzeug, noch das realistische Fliegen sind wirklich modelliert. Nein, mehr Spaß weniger Realismus sollte wohl im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Das merkt man auch schon, wenn man den ersten Level startet. Denn was sofort auffällt ist der eingeblendete Radar, der seiner Zeit (1. Weltkrieg!) etwas voraus sein dürfte.

Just Fun?

Das Konzept des Spiels wird zwar schnell deutlich, doch warum kann man dann nicht sofort loslegen? Immer wieder schmiert mir die Kiste schon vor dem ersten Feindkontakt ab. Also doch mal einen Blick ins Handbuch werfen. Das ist wieder einmal nur online verfügbar. Alles was die Spielbarkeit betrifft ist auf genau einer Html-Seite zusammengefaßt. 
Eigentlich sollte aber alles so funktionieren, wie ich mir gedacht habe. Also gehe ich mal zurück ins Spiel und stelle die Maus-Empfindlichkeit auf Minimum - an Joystick ist gar nicht erst zu denken, viel zu ungenau. Mit der neuen Einstellung ist der Flieger dann tatsächlich kontrollierbar. Also hole ich mal ein paar Gegner vom Himmel - das war dann doch nicht so schwer. Jetzt merke ich, wie einfach alle Elemente gehalten sind. Ein Gashebel, ein Steuerknüppel, ein Bombenknopf und ein MG-Feuer - das war's dann. Das Schadensmodell - der Begriff ist natürlich oversized - wird durch Löcher im Gashebel (wird ins Bild eingeblendet) dargestellt. So einfach ist das.

Das Leben des Fliegerasses

Was muß man also tun? Eigentlich ist das wie in allen Flugspielen. Da gibt es feindliche Flieger, die heruntergeholt werden wollen. Auf dem Boden tummeln sich Panzer, Flaks und strategische Ziele, die ausgebombt gehören. Zu den strategischen Zielen gehören Gebäude, Ölpumpen und sogar Schiffe. Erst zu einem relativ späten Zeitpunkt im Spiel werden die Aufgaben so schwer, daß man den Level nicht mehr im ersten Anlauf lösen kann. Allerdings muß man nicht mehr denken, sondern eher Glück haben. Denn meistens ist das Abwehrfeuer dann so dicht, daß Durchkommen mit fliegerischem Können wenig zu tun hat. Manchmal kann aber auch eine andere Strategie weiter helfen. Letztlich gilt es im letzten Level, den roten Baron zu stellen.

Blue Max meets Wings

Technisch gesehen ist dieses Spiel bestimmt nicht auf der Höhe der Zeit. Das gilt sowohl für die Grafik als auch für den Sound. Bei der Grafik fallen insbesondere die fehlenden Details ins Auge. Außer ein bißchen Rauch gibt es bis zum Absturz keinen Schaden an den Flugzeugen. Man sieht keine Flügelklappen, etc. Beim Sound gilt Analoges. Zwar solide gemacht, aber es fehlen einfach Effekte, die das Ganze gut machen und abrunden würden. Letztlich fühlt man sich manchmal in die gute alte Zeit zurückversetzt. Der Sound erinnert ein wenig an den C64-Klassiker BlueMax, das Spielgeschehen an das Amiga-Spiel Wings. Allerdings war Wings gerade bei der Motivation deutlich besser. 
Na ja, immerhin kostet die Jagd auf den roten Baron nur 30 Mark. Und für ein paar Stündchen kann man ja mal reinsehen.
Lustige Menüs ...
In der Wüste
Über den Schiffen
Fazit: Preiswerte Flugaction.
2
Präsentation (1-20)
10
Systemanforderungen:  
Minimum:  P 233, 32 MB RAM
Empfohlen: k.A.
Platz auf HD: 60 MB
Schwierigkeitsgrad: leicht
Jetzt bestellen!
1
Handhabung (1-20)
10
1
Atmosphäre (1-20)
12
1
Motivation (1-20)
10
  Gesamtwertung
52
Deine Meinung zum Spiel | Diesen Bericht weiterempfehlen

Ähnliche Tests


Transformers: Untergang von Cybertron
80%

Neverdead
62%

War of the Roses
78%

Choplifter HD
70%

Saints Row: The Third
82%

Dishonored: Die Maske des Zorns
88%
Gratis-eBook

Jetzt als PDF runterladen

Jagd auf den Roten Baron

Packshot
Action
von
USK-Freigabe k.A.
PC2001
will ich habenhabe ich angespielt
besitze ichbin Profi (durchgespielt)
» Allgemeine Infos » Kaufen
» News » Artikel
» Screenshots » Videos
» Cheats, Komplettlösungen und Trainer

Bewertungen zum Spiel

GameCaptain
52 %
Test lesen
Magazine
-
Übersicht
Unsere Leser
40 %
Übersicht
Deine
70 %

Du bist nicht registriert/eingeloggt!

 
Partner: 3DCenter
DVD-Spiel-Film.de
GamePilot
Konsolendealz
MMORPG Spiele
McMedia IE-Shop
PCGamesDatabase
PlayMore.de
PS3-Test
Speedmaniacs
SpieleRadar.de
trickz.de
TweakPC
Xchar Games News


Die Verantwortung für die Inhalte der gelinkten Seiten liegt bei den jeweiligen Seitenbetreibern und wird nicht von GameCaptain übernommen!
Names, trademarks and copyrights are the property of the originating companies.

copyright Jörg Benne

?> 1 -2